Britta Jungermann

Sie ist spezialisiert auf die Betreuung von Privatpersonen und Unternehmen in Konflikt- und Schadensfällen, wo sie insbesondere auch bei grenzüberschreitenden Sachverhalten unter anderem mit der Vermögensrückführung befasst ist.

Britta Jungermann ist Rechtsanwältin in Frankfurt Main. Nach ihrer juristischen Ausbildung in Frankfurt am Main und in Hamburg wurde Frau Jungermann im Jahr 2001 als Rechtsanwältin zugelassen. Frau Jungermann war zunächst in Großkanzleien tätig, von 2001 bis 2004 bei Haarmann Hemmelrath und von 2004 bis 2014 bei Kaye Scholer. Frau Jungermann ist insbesondere in den Bereichen Wirtschaftsstrafrecht, Zivilprozesse und Insolvenzrecht tätig, was die klassische Vertretung von Mandanten vor Gerichten einschließt. Auf der Grundlage ihrer langjährigen Prozesserfahrung hat sich Frau Jungermann auf die Betreuung von Privatpersonen und Unternehmen in Konflikt- und Schadensfällen spezialisiert, wo sie insbesondere auch bei grenzüberschreitenden Sachverhalten unter anderem mit der Vermögensrückführung befasst ist.